Familienrecht

Im Familienrecht sind Ehe und Scheidung die größten Felder

Beim Familienrecht denken sicherlich die meisten Menschen erst einmal an die Scheidung. Denn ein Scheidungsanwalt hat meist den Schwerpunkt auf das Familienrecht gelegt. Aber das Familienrecht beinhaltet natürlich auch die Ehe an sich, die beispielsweise auch einen Ehevertrag zur Grundlage hat. Und auch das Thema Vorsorge für den Ehepartner oder nahe Familienangehörige oder aber die sogenannte Trennungsvereinbarung vor einer Scheidung gehören zu den Feldern des Familienrechts.

Gut gerüstet in die Ehe

familienrechtWer eine Ehe eingeht, der bindet sich ja eigentlich ein Leben lang. Zumindest ist das wohl auch die romantische Vorstellung, die jedes frisch vermählte Ehepaar oder Verlobte haben. Die Realität kann aber manchmal anders aussehen. So ist es sicherlich vor dem Beginn einer Ehe sinnvoll, auch einen Ehevertrag zu schließen, in dem man schon einmal die grundlegendsten Dinge festhält.

Schließlich ist es gerade beim Thema Vermögen, das mit in die Ehe eingebracht wird, wichtig, dass schon im Voraus rechtlich geregelt ist, was mit dem eingebrachten Vermögen geschieht, wenn es zu einer Trennung oder gar zu einer Scheidung kommt. Es ist schließlich nicht selten, dass besonders wohlhabende Menschen dann in ihrer Verliebtheit Opfer von Heiratsschwindlern werden, die sich nur bereichern wollen und schon kurz nach der Hochzeit die Ehe zerstören, um anschließend bei einer Scheidung dick abzusahnen und sich somit schon von vorne herein nur eine Vorsorge sichern wollten. Ein Ehevertrag kann dieses Szenario verhindern und zudem auch zeigen, ob wirklich aus Liebe oder nur wegen des Geldes geheiratet wird.

Scheidung ist ein häufiges Thema im Familienrecht

familienrecht Das Thema Scheidung ist heute in aller Munde. Schließlich gehen fast die Hälfte aller eingegangenen Ehen in die Brüche und es kommt zu einer Scheidung dieser Ehe. Damit dies nicht in einem großen Drama vor Gericht endet, ist es sicherlich sinnvoll, sich nicht nur an einen guten Anwalt für Familienrecht zu wenden. Es kann auch im Voraus in einem Ehevertrag festgehalten werden, wie es im Falle einer Scheidung mit einer Trennungsvereinbarung aussieht. Denn eine Trennungsvereinbarung für das gesetzlich vorgeschriebene Trennungsjahr beziehungsweise bis zum Zeitpunkt der Scheidung ist wirklich sehr wichtig. Es geht darin nicht nur um Unterhaltsfragen, sondern beispielsweise auch darum, wo Kinder der Ehepartner leben, wie oft sie zu dem anderen Elternteil dürfen und viele weitere Dinge. Schließlich kann es schnell kompliziert werden, wenn Kinder in der Ehe entstanden sind.

Und in der Praxis sind bei einer Trennung Streitigkeiten zu den Kindern und über den zu zahlenden Unterhalt an der Tagesordnung und müssen oft schon vor der Scheidung vor Gericht geklärt werden. Mit einer Trennungsvereinbarung kann man diesen Streit beziehungsweise eine Eskalation zumindest so weit umgehen, als dass man mit beiden Parteien den Inhalt der Trennungsvereinbarung festlegt und so mit der Trennungsvereinbarung beide Parteien „glücklich“ macht. Vor allem das wohl der Kinder ist dabei natürlich sehr zu beachten.

Vorsorge und Absicherung ist auch ein Feld des Familienrechts

Beim Thema Vorsorge schieben viele Menschen ihre Ambitionen auf die lange Reihe und kümmern sich nicht wirklich darum. Dabei ist das Thema Vorsorge aber sehr wichtig. Denn nicht nur für das Alter sollte eine entsprechende Vorsorge getroffen werden, damit man finanziell abgesichert ist. Auch in einem Krankheitsfalle während der Ehe ist eine Vorsorge, die man auch vertraglich in einer Vereinbarung festhalten kann, sicher eine gute Idee.

Hilfreiche Links:
Ehe
Ehe Familie Soziales
Scheidung
Vorsorge